Gruesse aus dem Wilden Westen

Nach einem unkomplizierten Flug habe ich 2 Tage aus der Stadt rausgebraucht. Das ganze Salt Lake City Tal ist total zersiedelt. Und der erste Radltag war auch gleich der heisseste Tag des Jahres mit ueber 40 Grad (9 Liter an einem Tag getrunken). Nein, der Anfang war nicht spassig. Aber dann wurde es besser, die Landschaft schoener und mit regelmaessigen Gewittern auch kuehler.

Die Canyons hier (Capitol Reef, Bryce Canyon, Grand Escalante Staircase NM etc.) sind unglaublich. Spektakulaer, dramatisch, es wirkt schon fast wie in einer Hollywood Kullisse.

Die Amis sind unglaublich freundlich und wenn ich einsam bin freue ich mich immer wieder ueber ein Schwaetzchen. Dann werde ich armer Radler zu Bier, Pizza oder zum Fruehstueck eingeladen.

2 Tage bin ich mit einem witzigen Finnen gefahren, der seit fast 5 Jahren ununterbrochen unterwegs ist. Asien, Australien, Europa, Afrika und jetzt Nordamerika und im Anschluss Suedamerika. Da prallen Welten aufeinander. Er hat mir von seinen Abenteuern erzaehlt und ich davon wie es ist Freunde oder eine Freundin zu haben. Sehr unterhaltsamer Kerl. Seine Webseite ist ein Besuch wert: www.jukkasalminen.com

Jedenfalls bin ich jetzt in Cedar City und finde es schade keine Fotos hochladen zu koennen. Hier werde ich mich nochmal kurz erholen. Ab morgen geht es dann Richtung Nevada und da werden die Strecken wieder etwas laenger werden.

Edit: Endlich hab ichs geschafft hier Fotos hochzuladen. Gruesse aus Ely

This entry was posted in USA 2011. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.