Kalkalpenhexalogie V

Anfang September. Ein wunderschöner Einstand in einen warmen Bergherbst steht bevor. Für den fünften Teil der ursprünglichen Trilogie habe ich mich spontan für das geliebte Salzburger Land und die Steiermark entschieden. Diesmal allein.

Zur Abkürzung nehm ich unkompliziert den Zug nach Salzburg und radel den Tauernradweg in Richtung Süden entlang. Vorbei an herrlichen Bauernhöfen und über kleine Straßen halte gleich auf das Tennengebirge zu. Noch vor dem ersten Passs finde ich einen wunderschönen Campingplatz gegenüber des Tennengebirges. Der nächste Tag führt mich über den Gschütt Pass und weiter über den Pötschenpass in die Steiermark. In herrlicher Nachmittagssonne nähere ich mich dem Grimming von der Südseite. An landschaftlicher Schönheit ist die Gegend hier kaum zu überbieten.

Der Grimming ist angeblich einer der höchsten, freistehenden Berge Europas und bis zum Talboden des Ennstales sind es 1700 m! Hier geht die Sonne schon früh am Nachmittags unter, so groß ist der Schatten des Berges.

Nach einem kurzen Abstecher nach Selzthal lasse ich mich auf herrlichen Radwegen das Ennstal flussaufwärts treiben. Die Dachsteinsteinstraße hat es mir angetan. Und so trete ich bei recht angenehmer Steigung dem Örtchen Ramsau entgegen. Der höchste Pass bei diesem Kurztrip. Ein Regenguss überrascht mich bei der Abfahrt, der Anblick der Dachstein Südwand wirkt dadurch nur noch bedrohlicher. Unten im Tal finde ich einen netten Zeltplatz und am nächsten Tag geht es auch schon wieder zurück. Aber die Wagrainer Höhe lasse ich mir nicht entgehen. Und genauso wenig die super Aussicht auf den Hochkönig bei Bischofshofen. Der kaum merkbare aber historische Pass Lueg als Übergang nach Salzburg bringt mich zurück auf die Strecke die ich schon beim Hinweg geradelt in.

Fazit: Landschaftlich sehr reizvolle Gegend im grünen Herzen Österreichs. Hohe Pässe sind zwar ausgeblieben, aber dafür waren einige kleine dabei. Und insgesamt 360 km mit 4500 Hm. Nicht schlecht für 3 Tage. Pässe: Pass Gschütt (969 m), Pötschenpass (994 m), Ramsau an der Dachsteinstraße (1200 m), Wagrainer Höhe (953 m), Pass Lueg (552 m)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.